Lichtinstallationen.com

Archiv für den Bereich ‘VJ R:A:U:L:’

VJ R:A:U:L: showreel 2013

Swen Seyerlen aka VJ R:A:U:L: is working as a VJ since the beginning of this millenium. His VJ skills are well known as he works deeply onbeat, developing his own tools, styles and definitions.

He founded Lichtinstallationen.com together with Benjamin Jantzen aka Pixelschubser.
He’s doing installations, mappings and helps to define and grow the VJ scene with all his energy.
He’s co-organizer of the B-Seite festival in Mannheim, Germany.

Here’s a rough-cut showreel of the last two years …

patch::audio visual lab 2012 – strike this pose

Vom 08. bis 11. November waren wir eingeladen auf das patch::audio visual lab 2012, ein neues Festival für visuelle Kunst in Krakau/Polen, organisiert von Electro Moon (bravo!).
Unser Beitrag: eine interaktive Video-Installation. Hierzu bemalten wir die Wände der Galeria Bunker Sztuki in Krakau mit diversen Formen und projizierten auf diese unterschiedliche Inhalte welche teilweise interaktiv beeinflusst werden konnten.
Verwendet wurden hierzu Kinect, 2 Projektoren, Resolume, vvvv und Quarz Composer.
Für die Ausführung verantwortlich waren Swen Seyerlen und Ali Künnemeyer aka. VJ R:A:U:L: und VJ AliK

English version:
This was our video installation for a brilliant new festival in Krakow, Poland. We mapped on a spontaneous white painting at Galeria Bunkier Sztuki and created an interactive playground with kinect.

Nachtwandel 2012

NACHTWANDEL, so nennt sich der kulturelle Schmelztiegel der einmal jährlich im “Jungbusch”, dem Multikulti-Quartier von Mannheim stattfindet. Unzählige zumeist künstlerisch ausgestattete Locations zeigen diverse kulturelle Darbietungen.
Jetztkultur e.V. organisierte einen veritablen Treffpunkt für Medieninteressierte mit Bar im ZEITRAUMEXIT. Die Veranstaltung bekam das Label “micro-B” um auf das “B-Seite-Festival für visuelle Kunst und Jetztkultur” aufmerksam zu machen.
Lichtinstallationen.com unterstützte das Ereignis mit einer analogen und digitalen Fassaden-Projektion.

English version:
Jetztkultur e.V. organized a nice meeting point and bar for the NACHTWANDEL, the cultural disctrict festival of Jungbusch in Mannheim.
Lichtinstallationen.com, also organizers of the B-Seite festival at zeitraumexit (the location), supported it with facade filling analogue and digital projection mappings.

zeit.geist #01

Für das Schlossfest Mannheim 2012 wurde Jetztkultur e.V. zum zweiten mal eingeladen Video- und Kunstinstallationen zu präsentieren. Die “microB”, als zusätzliche Veranstaltung in Vorfreude auf das B-Seite Festival im März, wurde unterstützt von Lichtinstallationen.com und im speziellen von Swen Seyerlen, der hier seine Installation zeit.geist #01 vorstellte.

zeit.geist #01

Als Bewegung im physikalischen Sinne versteht man die Änderung des Ortes eines Beobachtungsobjektes mit der Zeit.
In der Geometrie versteht man unter dem Begriff Transformation die Bewegung einer Punktmenge (Objekt) im Raum.
Animation (von lat. animare, „zum Leben erwecken“; animus, „Geist, Seele“) ist im engeren Sinne jede Technik, bei der durch das Erstellen und Anzeigen von Einzelbildern für den Betrachter ein bewegtes Bild geschaffen wird.
In dieser Papier-Studie von Swen Seyerlen wird der Geist der Zeit konserviert und in einer erstarrten Animation einer Transformation erfasst bzw. dargestellt.

Jakob Jung webvideo

Inzwischen tummeln sich viele Musiktracks auf YouTube, meist nur mit einigen Standbildern als Videoinhalt.

Für uns als VJs eigentlich ein untragbarer Zustand, da wir jederzeit recht schnell passende Videoinhalte generieren können.
Wenn man sich außerdem dann noch länger mit dem Lied auseinandersetzt und der eigene Ehrgeiz erst einmal gepackt ist werden daraus schnell konkrete Videos.

Für den Track “spacecraft2000″ von Jakob Jung war der Name Programm. In vvvv wurde von VJ R:A:U:L: ein Echtzeit-Szenario erstellt, welches ein 3D Modell aus wechselnden Kameraperspektiven zeigt und audioreaktive Texturen hat. So konnte letztlich durch abspielen zum Track ein Video in einem Take aufgenommen werden.

Weitere webvideos, welche für Motor City Drum Ensemble enstanden sind finden sich auf YouTube. ENJOY!!

Selbstbedienung

Selbstbedienung – Galerie Strümpfe Mannheim Oktober 2010

Da Benjamin Jantzen und Swen Seyerlen aus der VJ-Szene kommen lebt ihre Arbeit vom vielfältigen Umgang mit verschiedenen Stilen. In völlig unterschiedlichen Performances stoßen sie zwangsläufig auf immer neu geforderte Praktiken, unterschiedlichste technische Anforderungen und auch meist auf ein sehr selektives Publikum. Dadurch wechselt der Videokünstler seinen visuellen Duktus im Vergleich zur Malerei oder Bildhauerei quasi ständig.

Oder nie?

In dieser einmonatigen interaktiven Ausstellung setzten sich die beiden Videokünstler mit der eigenen Physiognomie als allgegenwärtigem und billigem Modell auseinander.

struempfe
Die hier gezeigten Selbstbildnisse zeugen auch von der inneren Auseinandersetzung des Kreativen mit sich selbst, dem anderen, mit sich wandelnden Stimmungen und der daraus resultierenden Wirkung auf den Betrachter.

Eine besondere Spannung liegt zum einen in den Variationen der Installation an sich zum anderen in wechselnden Interaktionsmöglichkeiten.

Zum Nachtwandel steuerten die Künstler Benjamin Jantzen und Swen Seyerlen ihre Videoinstallation noch einmal selbst. Getrieben durch exklusive Klangwelten, welche zusammen mit Mourice Sauter (Spektrum Mensch) entwickelt wurden, vereinen sich Installation und Künstler zu einem virtuellen Selbstbildnis.
WARNUNG!! Dieses Experiment wurde vorher noch nie an Menschen getestet!!

Musik: Monokeen – Shamouti

Disco Zwei Facelifting

Zur B-Seite 2011 haben wir der Disco Zwei ein weiteres Facelifting verpasst.

DISCO ZWEI – since 2010 /// unprätentiöse : inhomogene : integrative nachbarschaftsdisko ohne bandenwerbung, vip-aquarium, tv screen und led_gewitter dafür mit saftigem soundsystem und den besten pixelschubsern und grafik artists around. /// STEREO621 /// immer freitags … auf der suche nach dem underground of mannheim – hostiert von dman, shoe bee, sasch bbc und sven hartmüller. gebucht wird nach persönlichen vorlieben, bevorzugt regional bis global, RA ranking und chartposition sind egal – reicht oft schon wenn der/die diskojockey grossartig auflegt, deepeste knowledge dropped, und gut aussieht. es geht um das spektrum „dance“. schwerpunktmäßig housemusic und techno aller facetten. mal mehr mal weniger eklektisch übern ecktisch.

Es lohnt sich also um so mehr hinzugehen und bei grandiosen Visuals und schönem Discolicht der Housemusik (Freitags) oder dem Gay Clubbing (Samstags) zu fröhnen. Das komplette Vj-Booking läuft über uns. Schreibt uns einfach an, wenn Ihr Interesse habt dort zu spielen.

Infos: disco-zwei.de

Visuals für iPhone Orchester

Am 4. July 2009 gab es im Rahmen des Future Music Camp der Popakademie in Mannheim eine iPhone performance. ZEE nennt sich die Zaboura Eichstaedt Experience, bei der vorab angemeldete Interessenten gemeinsam zu den grafischen Tafeln der Dirigenten eine Musik-Software von Brian Eno nutzen. 

ZEE_040709

Swen Seyerlen und Benjamin Jantzen haben dazu ein Projektionskonzept im zeitraumexit entwickelt und das Konzert um ihren Visuals erweitert.

VJ R:A:U:L: @ SAE Party

VJ R:A:U:L: macht inzwischen seit über acht Jahren Visuals in Clubs, bei Konzerten und auf Festivals in der ganzen Welt. Seit einiger Zeit hat er sich von der “klassischen” 4:3-Projektion gelöst und sucht nach immer neuen Herausforderungen mit wenigen Projektoren viele und vor allem beeindruckend gestaltete Flächen mit Licht und Form zu füllen.

vj_raul_bot

Dieser Zusammenschnitt stammt von einem Triplehead2Go-Setups zusammen mit Mike Kuhn [in3.de] beim Live-Konzert von Gebrüder Teichmann im Fritz Klub /Berlin.

Mike Kuhn performte hierbei als 3D Studio Max Live-Quelle, die mit einem Edirol V-4 und der VJ-Software v.light gemischt wurde.

Dieses Signal wurde mit vvvv für die TH2Go-Projektoren gecaptured, um zwischen dem beschnittenem Widescreen-Signal und der dreifach-4:3-Ansicht zu wechseln.

Jugendkirche Düren

“Nacht der offenen Kirchen 2009 /Jugendkirche” in der Christuskirche in Düren 04.09.09

Wie im letzten Jahr unterstützt und inszeniert artCLUBBING auch dieses Jahr wieder die Jugendkirche der ev. Gemeinde in der Christuskirche in Düren während der „Nacht der offenen Kirchen“.

Hier verschmelzen Musik, Tanz und Graffiti mit unserer exklusiven Beleuchtung geplant durch André Platz, sowie einer Installationen auf den Altar aus der Hand des Videokünstlers Swen Seyerlen zu einem fantastischen Gesamtbild und nehmen den Besucher mit auf eine beeindruckende Reise durch zeitgenössische Kunst und Kultur. Die Kirche in einem neuen, leuchtenden Gewand erleben.

Jugendkirche_1109